Schutzkonzept Corona

 

Aufgrund des Bundesratsentscheids vom 08.09.2021 gilt im Innern von Kultureinrichtungen sowie an Veranstaltungen in Innenräumen ab Montag, 13. September 2021 eine Zertifikatspflicht.

Dies betrifft auch die Veranstaltungen des Kantiforums Wohlen. Wir werden deshalb künftig vor unseren Veranstaltungen die Covid-Zertifikate unserer Besucherinnen und Besucher überprüfen. Bringen Sie dazu bitte ihr Zertifikat (ausgedruckt oder in der App "Covid Cert") sowie einen amtlichen Ausweis mit. Wir bitten Sie, mindestens 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Veranstaltungsort einzutreffen, damit die Überprüfung des Zertifikats zu keinen Verzögerungen führt.

Aufgrund der Zertifikatspflicht entfallen die übrigen Einschränkungen wir Maskenpflicht oder die Abstandsregeln. Selbstverständlich dürfen Sie eine Maske tragen. Auch bieten unsere grosszügigen Räumlichkeiten in der Regel genügend Möglichkeiten, um flexibel einen anderen Sitzplatz im hinteren oder äusseren Bereich der Bestuhlung zu wählen, wenn Sie grössere Abstände zu ihrem Sitznachbarn einhalten möchten. Garantieren können wir dies jedoch nur, wenn Sie uns über entsprechende Wünsche im Vorfeld kontaktieren.

Das Team des Kantiforums engagiert sich nach bestem Wissen und Gewissen, um den Besucher*innen erlebnisreiche, vergnügliche und sichere Veranstaltungen zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, bitten wir Sie, bei Krankheitssymptomen zu Hause zu bleiben und den Anweisungen des BAG zu folgen: https://check.bag-coronavirus.ch/screening

 

Simon Libsig & Hanspeter Müller Drossart - Leseparcour

 

Wann haben Sie sich das letzte Mal etwas vorlesen lassen? Bei diesem Leseparcours haben Sie die Möglichkeit dazu. Sie können sich zurücklehnen und dem Wort und Klang der beiden Vorleser lauschen. Der Leseparcours enthält eine bunte Vielfalt an Geschichten: Der Schauspieler und Sprecher Hanspeter Müller-Drossaart liest aus Wolfgang Herrndorfs «Tschick». Und Schriftsteller und Spoken-Word-Künstler Simon Libsig erzählt aus seinen eigenen Texten.

Donnerstag, 21. Oktober 2021, 19.30 Uhr,  Aula, Rondell, Mediothek Kanti Wohlen

Eintritt 20.00
Mitglieder 10.00
Reservationen bis 20.10.21

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf facebook squareFacebook
oder unter Simon Libsig und Hanspeter Müller-Drossart.

Walter Siegel und Pavel Yeletskiy - Schwanengesang

 

Der musikalische Abschied Franz Schuberts 1828 wurde posthum als „Schwanengesang“ betitelt. Das letzte grosse Werk des Komponisten enthält 14 Lieder mit Texten der Dichter Rellstab, Heine und Seidl. Es wird vermutet, dass der Komponist die Idee eines inhaltlich kohärenten Zyklus durch das Werk verfolgte. Das Duo mit dem Tenor Walter Siegel und dem Pianisten Pavel Yeletskiy trägt die ganze Sammlung vor. In 14 Schritten erzählen sie eine Geschichte, die das Publikum dazu einlädt, den roten Faden zu finden – vor allem aber, ins Herz der einzelnen Lieder zu lauschen.

Sonntag, 31. Oktober 2021, 17.00 Uhr, Aula, Kanti Wohlen

Eintritt 30.00
Mitglieder 20.00
Reservation bis 30.10.2021

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf facebook squareFacebook.

Charles Nguela - R.E.S.P.E.C.T.

 

Bei allem Respekt: Warum fürchten sich Eltern vor ihren eigenen Kindern – Homeschooling lässt grüssen! Und warum eigentlich gibt es keine Prüfung, um Kinder zu zeugen? Ein Hubstapelfahrer
wird ja auch geprüft! Und falls Männer Kinder kriegen könnten, würden sie daraus gleich einen Wettkampf machen? Fragen über Fragen! Charles Nguela versucht in seinem dritten Programm, die Welt besser zu verstehen. So lässt er nichts aus, was uns zurzeit beschäftigt. Von toxischer Männlichkeit bis zu Transgender-Seepferdchen: So «woke» wie «R.E.S.P.E.C.T.» ist keine andere Stand-up-Comedy!

Freitag, 19. November 2021, 20.00 Uhr,  Aula Kanti Wohlen

Eintritt 35.00
Mitglieder 25.00
Reservationen bis 18.11.2021

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf facebook squareFacebook oder unter Charles-Nguela

ALEX PORTER - Imagine

 

Alles ist im Nichts. Nichts ist alles. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass der Fingerring der Zuschauerin in sein eigenes Loch geworfen wird, um dann in einer Walnuss, die in einem Ei ihr hermetisches Dasein feiert, wiedergefunden wird? Alex Porter hat im langen Nichts der Corona-Monate neue Zaubereien und Kartentänze entwickelt. Mit seinen magischen Unmöglichkeiten entführt er uns in die Windungen der Imagination und hinterfragt sokratisch unsere Wahrnehmung. Doch Porter ist ein stimmakrobatischer Scharlatan, der uns mit seinen Geschichten eine schöne Welt vorgaukelt und die Menschen durch ihre eigene Fantasie hinters Licht führt. Wie schön, wenn das alles wahr wäre. Es ist wahr! Zumindest einen Abend lang.

Freitag 3. Dezember 2021, 20.00 Uhr, Aula Kanti Wohlen

Eintritt 40.00
Mitglieder 30.00
Reservationen bis 02.12.2021

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf facebook squareFacebook oder unter Alex Porter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.