Irreparabeln - Ulan & Bator

Ulan und Bator lösen auch in ihrer aktuellen Produktion "Irreparabeln" mit ihren bunten Strickmützen das Ticket zu einem Universum unerschöpflicher Ideen. Satire, Lied, Comedy, Slapstick, klassisches Theater verdichten sich zu einer virtuos-witzigen Gesellschaftskritik, die zu wahr ist um nicht verrückt zu sein. Da vermieten Eltern die Vornamen ihrer Kinder als Werbefläche.  Ein Regierungssprecher kommentiert die Schnick-Schnack-Schnuck-Krise. Es gibt das Lemming-Kai-Lied. Und eine Lektion Business-Yoga. Denn Yoga ist Liebe und Liebe ist nicht zuletzt professionelles Management der eigenen Marke. Durch das vielfach preisgekrönte Kabarett von Ulan & Bator weht ein fröhlicher Geist, der lieber lacht als auslacht. Schräg, schlau, überraschend. Und alles präsentieren die beiden ohne Einspieler, Dias, Videos oder Lichteffekte, sondern nur mit dem Handwerkszeug des Schauspielers. Wer gerne selber denkt beim Lachen besucht Ulan und Bator!

Freitag, 08.03.2019, 20.00 Aula Kanti Wohlen

Eintritt 30.00
Mitglieder 20.00
Reservationen bis 08.03.2019

Weitere Infos

Strawinsky plus - Chorkonzert der Kantonsschule

Im Zentrum des traditionellen Chorkonzerts des Kantichors steht die selten aufgeführte Messe für Chor und 10 Bläser von Igor Strawinsky. Strawinsky, einer der schillerndsten und prägendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, schrieb das Werk 1948. Das ungewöhnliche Stück fesselt mit seiner zuweilen asketischen Musiksprache, mit differenzierter und anspruchsvoller Harmonik und einer ausstrahlungskräftigen Archaik. Eingestreut sind daneben klangvolle Stücke aus der Renaissance von Gibbons und Gabrieli sowie spätromantische Kleinode aus Frankreich von Fauré und Franck.
Ausübende: Chor und Vokalensemble der Kanti Wohlen, Instrumentalisten, Leitung:  Walter Siegel und Beat Wälti

Sonntag, 10.03.2019, 16.30 Uhr, Kath. Kirche Wohlen

Eintritt 35.00
Mitglieder
Kinder<16
25.00
10.00
Reservationen bis 09.03.2019

 

 

Die Glorreichen Fünf - Go West Go Brass

Ein Jahr nach der Jubiläumstour mit Taufe der Best-of-CD wird es Zeit, die Zelte abzubrechen, um sich zu neuen Ufern aufzumachen. Welche Abenteuer warten auf die Fünf?
Wie einst der berühmte Seefahrer Christoph Kolumbus, reisen unsere Helden nach Westen. Nur mit ihren Instrumenten ausgerüstet begeben sie sich auf eine ungewisse Reise und stossen dabei auf einen neuen Kontinent: Amerika!
In ihrer zweiten Zusammenarbeit mit dem Theatermacher Giuseppe Spina erzählen sie die Geschichte der «Glorreichen Fünf» und bringen im Gepäck viel Musik aus der Neuen Welt mit: Mariachi aus Mexico, Tangos aus Argentinien oder die unvergänglichen MelodienEnnio Morricones aus dem Wilden Westen.
Patrik Arnold (Trompete), Christoph Luchsinger (Trompete), Thomas Gmünder (Horn), Markus Hauenstein (Tuba), Xaver Sonderegger (Posaune)
Regie: Giuseppe Spina, www.laspina.ch

Donnerstag, 14.03.2019, 20.00 Uhr, Aula

Eintritt 35.00
Mitglieder
Kinder<16
25.00
10.00
Reservationen bis 13.03.2019

Weitere Infos

 

Die Räuber nach Friedrich Schiller - Theaterprojekt Kanti Wohlen

Die Räuber nach Friedrich Schiller


Bruderkonflikt, Liebesdrama, Räuber ausser Rand und Band…all das steckt im Drama, welches der junge Friedrich Schiller vor über 200 Jahren geschrieben hat. Die knapp 40 Schülerinnnen und Schüler des diesjährigen Theaterprojekts der Kanti Wohlen bringen diesen Klassiker in einer eigenen Version auf die Bühne. Sie sind der Frage nachgegangen, was jemanden dazu bringt, Elternhaus, Freunden und moralischen Werten abzuschwören und sich auf Abwege zu begeben. Die Theaterproduktion steht unter der Leitung von Andreas Bürgisser, Patricia Farahmand, Daniela Larkin und Susanne Stocker.

Freitag/Samstag/So 22./23./24. März 2019, 20.00 Aula

Eintritt frei, Kollekte
Keine Reservationen

wahrhalsig - Simon Enzler

Jedes Jahr im August spielt sich am Nachthimmel ein fulminantes Spektakel ab. Unzählige Sternschnuppen aus dem Sternbild des Perseus ziehen die Schlaflosen in ihren Bann und verleiten selbst den aufgeklärtesten Geist zu einem Wunsch. Aber was wünschen? Gerechtigkeit für alle oder Geld für eine neue Gusseisenpfanne? Einen sicheren Job oder die Erfüllung eines Kindheitstraumes? Wahrheit oder reicht es nicht schon, dass einem die anderen glauben? "Wahrhalsig" werden diese Fragen gestellt. Am Schluss bleibt eine einzige Antwort: Nicht alles, was wahr wird, war gewünscht.

Freitag, 29.03.2019,  20.15 Uhr, Aula Kantonsschule Wohlen 

Eintritt 40.00
Mitglieder 30.00
Reservationen bis 28.03.2019

Weitere Infos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok